Aktuell

Allgemeines

Events

Workshop/Seminare


Kontakt

Catering

Raumangebot

Anfahrt / Parkplätze


Entstehung

Impressionen/Rückblende

Home


Bericht in der Limmattalerzeitung 4. Mai 2019 über "alles in allem 2019"

Lesen Sie den ganzen Bericht unter diesem --> Link

Newsletter 8 "alles in allem 2019"

Teil von Remo Schällibaums Traum werden

Liebe Interessierte
 
März ist es, und nicht nur unsere Frühlingsgefühle spriessen, sondern auch unser Stück blüht unter der Bearbeitung der diversen Teams auf. Regisseurin Katja Langenbach bereitet sich und ihr Schauspielerteam (Noémie Alexa Fiala, Alexandre Pelichet, Volker Ranisch) für die am 8. April 2019 beginnenden Proben im Gaswerk Schlieren vor.
 
Bei Guggenheim ist das Areal des Gaswerks Schauplatz des legendären Gordon-Bennett-Wettfliegens, an dem Flugkörper aus ganz Europa am Start sind. Weniger völker- bzw. klassenverbindend ist das Drumherum. So geniessen Fabrikant Meng und seine Entourage auf einem eigens abgesperrten Platz ein Picknick, essen Wurst und Brot mit behandschuhten Fingern und scheinen «den ganzen Anlass als ländlichen Scherz zu betrachten».
 
Wir sind Gast im Belltree Tower und werden den zweiten Teil im Gasi-Museum inszenieren. Das Gebäude mit Wasserturm und ehemaliger «Kraftcentrale» ist ein intakter Zeuge industrieller Kultur. Für den heutigen Baurechtsnehmer, Architekt Remo Schällibaum, ist der Turm mehr als das, er ist «die Erfüllung eines alten Traumes von mir», betont er, und erzählt, er habe rund 10 Jahre nicht locker gelassen, bis er endlich die Bau- und Nutzungsrechte in Händen hielt.
 
Im Gegensatz zur Mengschen Gesellschaft machen wir hier «klassenlose» Esspause. Ausserdem haben wir Zeit den Gasometer oder die Freiluft-Ausstellung der Arbeitsgemeinschaft Zürcher Bildhauer (AZB) zu besichtigen. Urs Kloter vom Technikgeschichtlichen Verein Zürcher Unterland wird gerne über die Sulzer Dampfmaschine aus dem Jahre 1904 Auskunft geben, die im Gasi-Museum zu besichtigen ist.

Hier die Links zu weiteren Seiten
Stiftung Gasometer
Gasometer: Beitrag von Alex Rundolf / az-Limmattaler Zeitung, 23.11.2017
Technikgeschichtlicher Verein Zürcher Unterland (TGVZU)
Arbeitsgemeinschaft Zürcher Bildhauer (AZB)

Gewisse Dinge kann man nicht oft genug sagen: Danke, dass Sie überall unsere Flyer hinterlassen – am Neumarkt 29 live zu beziehen oder zu bestellen. Danke, dass Sie unseren hübschen Faltprospekt als PDF downloaden und weiter senden.

PDF Faltprospekt / PDF Plakat F4

Vom 21.3. bis 11.4. erfolgt der Aushang unseres Plakats an rund 30 städtischen Plakatflächen. Wir suchen Plakatdetektive, die in ihrem Quartier das Plakat auspüren. Sachdienliche Hinweise in Form von Fotos bitte an diese Adresse senden:

--> Mail Die Beweistücke werden wir auf unserer Facebook-Seite veröffentlichen.

Mit frühlingshaftem Übermut grüssen

Peter Brunner, Projektleitung             Wolfgang Besuchel, künstlerische Leitung

 
Postskriptum einsOnline Ticket-VorverkaufHomepage alles in allem 2019  | Ticketino Vorverkaufsstellen

Postskriptum zwei: Verschiedene Online-Ausgaben veröffentlichten ein Innterview, welches Karl Wüst (Keystone-SDA) mit den Theatermachern führte. So zum Beispiel die «az Aargauer Zeitung».

Postskriptum drei: Weniger Turm als Katakömbchen ist der kleine Kiosk am Neumarkt 28. Gerhard Bösiger und Huimin Kang halten dort die Stellung, umgeben vom üblichen Angebot, das aktuell verdankenswerterweise um den – höchst erfolgreichen notabene – Ticketvorverkauf für unsere Theaterreise ergänzt wird. Wir haben einfach tolle Partner!

(Bild: Geri Bösiger, Foto © Michael Guggenheimer)

 

 

Blick vom Maschinenraum mit der Sulzer Dampfmaschine in das Gasi-Museum. – Foto © Peter Brunner

Stückzitat aus alles in allem 2019

Es war ersichtlich, dass zu dieser Stunde das städtische Gaswerk in Schlieren zum Mittelpunkt eines Netzes von Gedanken wurde, die weit in eine friedliche und offene Welt hinausstrahlen, eine Vorstellung von glücklicher Völkerverbundenheit erweckend.

Das historische Foto

 
Gordon-Bennett-Wettfliegen im Gaswerk Schlieren,  3. Oktober 1909 / Ed. Photoglob Co., Zürich | Sammlung Peter Brunner
 
Der Start der Ballone wurde von einer riesigen Menschenmenge verfolgt. Der damals zwölfjährige Schüler Walter Zollinger verfasste einen Aufsatz darüber, wie er das Ereignis in Zürich wahrnahm: «Nach dem Mittagessen fuhr ich mit meinen Angehörigen mit dem Tram nach Wipkingen und setzte von dort mit dem ungeheuren Menschenstrom den Weg nach dem Obereggbühl zu Fuss fort.» Nach einer Stunde seien die ersten Ballone in die Höhe gestiegen und es wäre ihm wie auf einem «Riesenkürbismarkt» vorgekommen, schrieb der Jugendlich weiter.
(Quelle: Alexandra Kohler / Neue Zürcher Zeitung, 10.3.2015)

Werden Sie Helferin oder Helfer

Alles in allem erleben aus verschiedenen Perspektiven. Nicht nur als Zuschauerin oder Zuschauer gibt es Spannendes zu erleben, auch als Helferin oder Helfer erhält man einen besonderen Blick hinter die Kulissen. Die Schauspielerinnen und Schauspieler als Chauffeur zwischen den Spielorten transportieren, die Gäste im Park der Villa Patumbah begrüssen, in der Kaserne als Brandwache fungieren oder im Kulturmarkt den Tisch decken, die Aufgaben sind vielfältig. Es hat noch Platz für ein paar Schichten und wir würden uns über Ihre tatkräftige Unterstützung freuen.

Hier können Sie sich online anmelden: https://alles-in-allem-2019.ukula.ch/

Sie haben Fragen?
--> Mail oder Tel. 079 372 36 11

Herzliche Grüsse
Susanne Slavicek, Koordinatorin Helferdienste


Theatermarathon durch Zürich mit Haltestelle BELLTREE TOWER

"Um die Ecke wartet eine unbekannte Stadt" ist das Motto eines Projekts, wie es
Zürich noch nie gesehen hat. Die Theaterprofis Peter Brunner und Wolfgang Beuschel
haben aus dem Buch "Alles in Allem" von Kurt Guggenheim ein 12-Stunden-Theater gestaltet.

Lesen Sie hier den Ganzen Artikel--> zum Beitrag
Quartier echo Zürich West vom Donnerstag 28. Februar 2019


Theatermarathon in der Presse

Aargauer Zeitung (AZ) 7. März 2019 Kurt Guggenheims Roman "Alles in Allem" - Theaterreise durch Zürich --> Link
südostschweiz 7. März 2019 Kurt Guggenheims Roman "Alles in Allem" - Theaterreise durch Zürich --> Link
St. Galler TAGBLATT 7. März 2019 Kurt Guggenheims Roman "Alles in Allem" - Theaterreise durch Zürich --> Link
March Anzeiger 7. März 2019 Kurt Guggenheims Roman "Alles in Allem" - Theaterreise durch Zürich --> Link
LICHTENSTEINER Vaterland 7. März 2019 "Alles in Allem" als Zürcher Theaterreise --> Link
FM1 TODAY 7. März 2019 Kurt Guggenheims Roman "Alles in Allem" - Theaterreise durch Zürich --> Link

homegateTV stellt vor

Tim Wielandt von homegateTV präsentiert in der Sendung Raumkultur ein Interview mit Remo Schällibaum
und gibt Einblicke in die Räume des Turmes und Gasimuseum
.

>> zum Beitrag

Impressionen der Flohmärkte 2011

Das war das Jahr 2011

Spezieller Sommertraum-Flohmarkt mit Netzwerkapéro und Live-Konzert am 14. August 2011, 11.00 Uhr.
Nutzen Sie ihren sommerlichen Sonntagsausflug und besuchen Sie unseren Flohmarkt mit ausgewählten Antiquitäten, einzigartiger Handwerkskunst und ausgesuchten Raritäten.

Und das Sonntags – Highlight: ein Live – Konzert mitten im Flohmarkt. Artikel Limmattalerzeitung



Der Frühling kommt und mit ihm der erste Kunst-, Antik- und Flohmarkt.
Über 30 Aussteller bevölkerten das Areal um den BELLTREE TOWER und lockten
mit ihren teiweise aussergewöhnlichem und sehr intressantem Angebot viele Besucher und Besucherinnen an.
Für das leibliche Wohl sorgte das feine Bistro und Technikbegeisterte kamen
am Betriebstag der Dampfmaschine im "Gasimuseum", auf ihre Kosten.

Hier Foto - Impressionen:

Da ist sicher noch was drin in den Schubladen

Elefantenherde beim Radiohören

Grosse Auswahl an Schmuck

Auch kleines wirkt plötzlich gross.


kein "Kontakt..."

Das Bistro mit den Leckereien

Das Schwungrad



Artikel der Limmattaler Zeitung vom Samstag 9. Oktober 2010 als PDF